Talent- und Motivationsanalyse

In der Analysephase oder begleitend zu Coaching- oder Teambuilding-Prozessen setzen wir sehr intensiv  die Methodik der Talente- und Motivations-Analyse (kurz TMA) ein.

TMA ist eine seit vielen Jahren bewährte und erprobte Methode zur Analyse von Talenten und Motiven von Menschen in unterschiedlichen Situationen. TMA wurde in den Niederlanden entwickelt und wird von uns seit 2008 in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingesetzt.

TMA

Die TMA Methode ist ein System, das Organisationen bei der Auswahl, Beurteilung und bei Entwicklungsfragen von Menschen unterstützt. Durch die verschiedenen Persönlichkeits-, Kompetenz- und Kapazitätsinstrumente der TMA Methode sind Organisationen schnell in der Lage, Persönlichkeit und Verhalten ihrer Mitarbeiter und Bewerber zu bestimmen.

Die TMA Methode besteht aus verschiedenen Instrumenten und
(Experten-) Modulen:

  • Talent- und Motivationsanalyse
  • Teamanalyse, Idealprofil und abgleichende Module (Matching)
  • Kompetenz-Manager
  • Kompetenzanalysen (360°- / 90°- / 0°- Feedback)
  • Kapazitätsanalysen

Die TMA Methode wird sowohl von Profit- als auch Non-Profit Organisationen unterschiedlicher Sektoren gleichermaßen eingesetzt. Sie findet Verwendung für Auswahl, Ausbildung, Berufswahl und Laufbahnentwicklung sowie bei Re-Integration, Beurteilungen, Teambuilding und Coaching.

Untersuchungen haben gezeigt, dass bei einfacher, ungestützter Einschätzung von Mitarbeitern und Bewerbern oft Fehlentscheidungen getroffen werden. Das liegt vor allem daran, dass Kandidaten sich in aller Regel besser, „optimierter“ präsentieren und ein gewünschtes soziales Verhalten an den Tag legen oder aber den Hintergrund bestimmter Fragestellungen durchschauen.

Um diese Ungenauigkeiten auszuschalten, wurde TMA entwickelt. Mit Hilfe einer interaktiven Methode werden dabei die emotionale Balance, die Talente und die Beweggründe eines Kandidaten eruiert. Die Talent-und Motivationsanalyse (TMA) unterscheidet sich von anderen Analysemethoden wie den klassischen psychologischen Tests dadurch, dass sie von den „wahren” Talenten eines Menschen ausgeht.

Die Arbeitsweise der TMA ist deshalb modular und objektiv. Basierend auf dem wahren Potenzial eines Probanden kann nicht nur sehr genau prognostiziert werden, inwieweit Kandidaten oder Mitarbeiter in einem spezifischen Kontext Erfolg haben werden (Position oder Umgebung), es können auch „Entwicklungspotenziale“ recht präzise eingeschätzt werden.


Die TMA Methodik ist so konzipiert, dass eine Führungskraft oder ein Personalentscheider mit Unterstützung des umfangreichen Expertenberichts selbst die Analyse der Kandidaten durchführen kann.

Wie setzt man die Talent- und Motivationsanalyse (TMA) ein? Was ist der Mehrwert der Beurteilung?

Qualifizierte und passende Mitarbeiter sind der entscheidende Erfolgsfaktor für Organisationen. Sie setzen die strategischen Ziele einer Organisation um. Die Mitarbeiter sollten deshalb über die richtigen Kompetenzen verfügen, um diese Ziele zu erreichen. Dafür müssen Sie als Unternehmer oder als Führungskraft wissen, welche Talente und welche persönlichen Grenzen Ihre Mitarbeiter haben. Die Talent- und Motivationsanalyse unterstützt Sie hierbei auf professionelle und qualitative Weise. Sie können für Ihren Kandidaten diese umfassende elektronische Beurteilung (e-assessment) sowohl für die Auswahl als auch die Evaluierung von Talenten und Motivatoren für die weitere Entwicklung nutzen.

Wie wählen Sie den richtigen Kandidaten für eine Funktion?

Ob ein Kandidat geeignet ist, eine Funktion innerhalb einer Organisation mit Erfolg auszufüllen, ist eine entscheidende Frage. Sowohl die Abweisung eines geeigneten Kandidaten als auch die Anstellung eines weniger geeigneten Kandidaten kann weitreichende Folgen haben. Die Anwendung von Persönlichkeitstests, die aus der TMA, kognitiven Fähigkeitstests und einer 360° oder 90° Feedbackrunde bestehen können, versetzt Sie in die Lage, eine fundierte und verlässliche Aussage über die Eignung eines Kandidaten für eine spezifische Funktion zu treffen.

Welches Bild bietet eine Potenzial-Beurteilung?

Organisationen sind nicht statisch. Veränderungen sind an der Tagesordnung. Deshalb taucht häufig die Frage auf, ob ein bestimmter Arbeitnehmer neue oder andere Aufgaben und Verantwortungen erfolgreich wahrnehmen kann. Hier kann eine Potenzial-Beurteilung ein klares Bild liefern. Die TMA macht klar, ob ein bevorstehender Karriereschritt mit den persönlichen Qualitäten und Antreibern des betreffenden Mitarbeiters übereinstimmt.

Vor welchem Karriereweg  oder welcher Karrierewahl sehen die Mitarbeiter sich gestellt?

Veränderung ist oftmals die einzige Konstante. Nicht nur für Organisationen, sondern auch für Individuen. Mitarbeiter haben deshalb regelmäßig auch das Bedürfnis, über weitere Schritte ihrer Karriere und ihre Eignung zu reflektieren. Dafür bietet sich TMA als  maßgeschneidertes Beurteilungsprogramm an. Neben Analysen über kognitive Fähigkeiten, Persönlichkeit und Talente können auch spezifische Instrumente für die Berufswahl eingesetzt werden.

Grundprinzipien der TMA

Eine Persönlichkeit kann nicht einfach in einen bestimmten Personentyp kategorisiert werden, sondern besteht aus einer Vielfalt von Persönlichkeitszügen, die einander ergänzen, stärken, schwächen. Grundlage für das (sichtbare) Verhalten sind bewusste und unbewusste Denkprozesse, die das Verhalten beeinflussen. Das macht es möglich, eine Analyse von Talenten, Antreibern und Motiven zu erstellen, die aus der Persönlichkeit Ihres Kandidaten resultieren. Falls erwünscht, kann ein ergänzendes 360°-Feedback Stärken und Schwächen des Kandidaten aus Sicht des Umfeldes bestimmen.


Welche Vorteile bietet Ihnen die TMA?

  • Berichte mit deutlichen und konkreten Formulierungen und Ratschlägen, inklusive Interviewfragen für die Kandidaten.
  • Ein hohes Maß an Transparenz: Für Sie und den Kandidaten bietet diese Transparenz einen Einblick in den Aufbau des Programms, die Resultate der Instrumente und den Hintergrund der Ratschläge.
  • Das Online-Instrument erzeugt qualitativ hochwertige und verlässliche Ratschläge über Qualitäten und Persönlichkeit.
  • Effizienter Prozess: Teilnehmer an den Untersuchungen fehlen nicht länger als unbedingt notwendig. Die Teilnehmer können die Analyse zu Hause oder am Arbeitsplatz ausfüllen, so dass bereits viele Informationen schon vorab vorhanden sind. Das spart wertvolle Zeit sowohl für Sie, den Arbeitgeber, als auch für den Arbeitnehmer.